Visionssuche​

Mach dich auf die suche...

Für 4 Tage und Nächte eintauchen in die Landschaft mit all ihren Stimmen, in Wind und Wetter, Licht und Dunkel. Nur mit dem Nötigsten ausgerüstet, alleine und fastend sich selbst unmittelbar begegnen.

Die Visionssuche bietet Raum und Möglichkeit, sich frisch mit dem ureigenen Mensch sein zu verwurzeln. Besonders in Zeiten von Übergang, Neubeginn, Krise, Abschied. In Zeiten, in denen wir am Sinn des eigenen Tuns zweifeln, wir uns fragen, wer wir sind, etwas Neues bekräftigt oder eine grundlegende Entscheidung getroffen werden muss.

Übergangsriten, wie die Visionssuche, gibt es in verschiedensten Formen seit Menschengedenken überall auf der Welt. Bei all ihrer Verschiedenheit beinhalten sie doch immer die drei Phasen von Ablösung, Prüfung / symbolischem Tod und Rückkehr.

Diese Riten unterstützen seit je her das persönliche und spirituelle Wachstum der Menschen und ihrer Gemeinschaft.

Text: Christine Weibel
Fotos: Christine Weibel, Annette Roemer

Dir gefällt was wir machen… dann bring uns ins Netz. Danke

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram