Die Spinnerinnen - Ein Netz entsteht

Das Netz. – Es hat unendlich viele Knotenpunkte und Verbindungen, es hat Struktur und Stabilität – und Geheimnisse.

Das Netz, das wir Spinnerinnen mit dieser Website knüpfen, ist eine Bühne, ein Zirkustrapez. Schwingen wir uns in die Höhe – wer weiss wohin!

Eine Bühne, auf der wir Spinnerinnen uns ausprobieren, zeigen, forschen, pirschen, erAhntes und Wissen preisgeben.

Der Kreis ist die Lehrerin. Wir begegneten uns im Kreis am Feuer von Susann Belz und begegneten uns immer wieder. Durch den Kreis potenzieren wir unsere Liebe, unsere Kräfte – für uns, für das grosse Ganze.

In vielen meiner Reisen mit der Absicht, zu erforschen, was meine Seelenaufgabe ist, bekam ich als Antwort, ich solle einen Ritualplatz richten, ein grosses Netz spinnen. Ich richtete und schmückte einen Platz in meinem Garten, ich spann und webte ein grosses Netz über den Platz, aber meine Spirits wollten mehr. Ich verstand nicht, was ich sonst noch alles tun sollte dabei lag es vor mir.

Ich bin Gestalterin für Print und Webdesign. Die Idee für eine gemeinsame Plattform im Internetz schlich sich an und nistete sich in meinem Herzen ein.

Und eines Tages war das Bild da: Der Platz, den ich bereiten kann, ist die Spinnerinnen-Webseite, auf der wir uns treffen, austauschen und uns zeigen! Hier können wir uns verbinden, verweben, verknüpfen – in jedem Sinne.

Und nun sind wir hier: im Netz der ungebremsten  Möglichkeiten, auf dieser Bühne, wo wir uns Austauschen, Zeigen, Neues aushecken und Rumspinnen.

Es gibt die Spinnerinnen, die diesem Netz ein Gesicht und eine Seele geben – und es gibt euch.

Ihr kommt hierher,  lasst euch auf unsere Geschichten und das gesammelte Wissen ein.

Gleichzeitig bietet sich für euch die Möglichkeit, eigene Aktivitäten vorzustellen, Termine von Veranstaltungen zu teilen und vieles mehr.

Wir Spinnerinnen stehen noch am Anfang und sind gewiss, zusammen mit euch diese Plattform zu einem Ort der Begegnung und des Austauschs zu machen.

Es belebt mich, Neues zu beginnen, Altes zusammenzutragen, Menschen zu vernetzen!

Text und Fots: Annette Roemer

Wir Spinnerinnen in der Spinnstube

Seit der Wintersonnenwende ist es so weit: Wissen, Orientierung, Veranstaltungen und Magazinbeiträge – alles unter einem Dach

Gemälde: Die Spinnerinnen oder auch Die Sage der Arachne ist ein Gemälde des spanischen Malers Diego Velázquez. Das zwischen 1644 und 1658 entstand.

Wir sind die, die Wissen bündeln.

Wir freuen uns riesig, dass wir nach einer intensiven Vorbereitung online sind. Spinnerinnen.ch ist eine Website für uns schamanisch Praktizierende im deutschsprachigen Raum.

Es ist ein Magazin mit Beiträgen von außergewöhnlichen Autorinnen. Es ist auch ein Becken für Wissenswertes, das wir sammeln und teilen: über Rituale, Jahreskreisfeste, Schwitzhütten, Visionssuche und vieles mehr. Und es ist eine Plattform für schamanisch Interessierte und Praktizierende: mit Veranstaltungskalender, persönlichen Profilen, Kontakten.

Auf der Suche nach einer Schwitzhütte, einem Trommelkreis oder einem Seminar? Bei den Spinnerinnen wirst du fündig. Oder möchtest du auf dich oder deine Veranstaltungen aufmerksam machen? Bei den Spinnerinnen bist du am richtigen Ort.

Text: Annette Roemer

Die Spinnerinnen Taufe

Spinnerinnen-Taufe 2020-12-21 - 19:00 mit unseren Taufpatinnen Susann und Barbara

Wir 6 Spinnerinnen

Wir sind 6 Frauen, die in diesem grossen Netz spinnen, weben, verbinden, sammeln, tragen, balancieren und sich zeigen. Wir sind 6 – ich bin die, die Wissen bündelt, unerschrockene Pionierin und spiegelschwingende Närrin

6 ist eine gute Zahl

6 Ecken hat eine Schneeflocke – jede einzigartig, zauberhaft und wunderlich

Für 6 Spinnerinnen ist es absolut ok, wenn die eine oder andere zurücktritt, sich zeigt, sich hervorhebt, sich ausruht, abtaucht, sich rausnimmt und irgendwann wieder auftaucht

6 ist eine gute Zahl, 6 trägt – 6 hält

Ihr Schreiberinnen, ihr tragt mich mit tiefen ZauberseelenWorten, mit Humor, eurem galaktischen Wissen. Ihr herzlich schrägen Hejokas mit dem uralten Ahnenwissen. Ihr Stillen und Leisen, die vermutlich des nachts für uns tanzen und tönen, um den Raum zu halten. Ihr Kritischen, welche mir mit Argusaugen über die Schulter schauen und mich durch die schwarzen Löcher der Galaxie manövrieren. Die Wölfin, die des nachts um ihre Texte schleicht. Die, die vielleicht noch nicht weiss, was sie machen will, jedoch ein klares Ja zu uns Spinnerinnen hat und dann doch ihren ganz eigenen Weg geht.

6 ist eine gute Zahl, 6 ist sexy

Was will ich mehr – ich bin stolz auf uns: wir, sind die 6 Spinnerinnen

Text: Annette Roemer

Dir gefällt unser Tun in der Spinnstube, dann freuen wir uns sehr über Spinnen-Futter.



Ja, ich möchte mit meiner Spende die Spinnerinnen unterstützen.

Oder du schreibst uns eine Mail und wir schicken dir unsere Bankverbindung.

Empfänger ist der Sandorn Verlag, der die Website und das Magazin betreibt und eure Spenden fair in der Spinnstube verteilt.

DANKE vielmals für deine Unterstützung.