Die Erdkröte

Die Erdkröte .:: Bufo bufo ::.

Unsere „Jolante“ saß jedes Jahr in Sommernächten bei uns auf der Türschwelle. Wahrscheinlich war es für sie bequem, die Asseln / Spinnen / etc. (vom Eingangslicht angelockt) zu fressen. Schon mal auf Augenhöhe mit einer Kröte gewesen? Viele kennen den Unterschied zwischen Frosch und Kröte nicht…

  • 🌿Kröten laufen… sie springen nicht!
  • 🌿Sie haben keine Schallblase, daher machen sie nicht „quak“, sondern leise Rufe!
  • 🌿Sie leben im Laubwald und nicht im See.
  • 🌿Kröten haben eine wundervolle goldene Iris und waagerechte Pupillen.
  • 🌿Eine Kröte kann gut und gerne 20 Jahre alt werden.
  • 🌿Sie haben das berühmte Bufo-Gift, weshalb viele Tiere sie meiden… Es sind sogar schon Seelöwen im Zoo verstorben, da sie die Kröten beim Laichen fraßen.
  • 🌿… ich könnte die Liste der Unterschiede noch um einiges weiterführen…

Faszinierend ist, wie sie überwintern: nachdem sie sich komplett entleert haben, lagern sie Salze als Gefrierschutz ein, drosseln den Herzschlag und die Körpertemperatur. Wie von Zauberhand erwachen sie alle aus der Winterstarre gleichzeitig… oft zur selben Stunde!

In alten Zeiten stand die Kröte für pure Lebenskraft. Vom Aussehen ähnlich einer Gebärmutter, kann sie nur eine Kraft-Geberin sein. Mit ihr wurde geheilt (Homöopathie noch heute) und sie galt als Glücksbringerin.

Im Mittelalter drehte sich das Blatt: Die Kröte stand plötzlich im Bund mit dem Teufel, vom griechischen Wort Hyster (altdeutsch du-tero) für Uterus leitete sich hysterisch ab… Daher kann die Kröte nicht „gut“ sein. 🙃

Vielleicht kennt ihr das Märchen „Gevatterin Kröte“ mit Weissagung und Wiedergeburt… oder die schöne Geschichte „Die Tochter des Fischers“ mit dem verstorbenen Kind, welches als gute Seele bzw. Schutzgeist die Familie beschützt und einen Familienschatz bewacht.

Hoffe, ich konnte die Erdkröte in ein besseres Licht rücken… ich geh jetzt mal meine Kröten zählen… 😉🙃💚

Text und Foto: Karin Himmelreich-Rades

 

Dir gefällt was wir machen… dann bring uns ins Netz. Danke

Facebook
WhatsApp
Email
Pinterest
Twitter
LinkedIn
Telegram

Schreibe einen Kommentar


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Dagmar

    Was für eine schöne Würdigung eines oft missachteten Tieres! Das erinnert mich an meine Mama, die vor vielen Jahren ganz verliebt von „ihrer“ Kröte erzählt hat: Sie lebte jahrelang im schattigen Garten hinter unserem Haus, und meine Mutter schwärmte immer von ihren schönen goldenen Augen. Und es erinnert mich an einen lauen Abend vor einem Jahr, als ich auf unserer Terrasse ein wunderschönes, sanftes Rufen vernahm: Mein Mann klärte mich dann auf, dass diese Töne von den Kröten kommen, die unter unserer Terrasse wohnen.
    Danke für die Märchentipps, nach denen suche ich mal …